Die Liste hat 28 Einträge. Sie sehen die Einträge 1 bis 20.

Alexander von Humboldt auf Reisen. Wissenschaft aus der Bewegung

Das Akademienvorhaben „Alexander von Humboldt auf Reisen. Wissenschaft aus der Bewegung“ umfasst die vollständige Edition der Manuskripte Alexander von Humboldts zum Themenkomplex Reisen an der Schnittstelle von Kultur- und Naturwissenschaften. Darin erfasst sind Reisejournale, Tagebücher, Denkschriften, Publikationen in den bereisten Ländern und Regionen sowie Korrespondenzen. Im Zentrum des...

Zum Projekt

Alexander von Humboldt-Forschung

Die Aufgabe der Forschungsstelle besteht in der auswählenden Edition des handschriftlichen Nachlasses des bedeutenden Forschungsreisenden Alexander von Humboldt (1769 - 1859), der vollständigen Edition seiner unselbstständig erschienenen Schriften und der wissenschaftshistorischen Auswertung. Dazu wurden umfangreiche Sammlungen von Kopien der Briefe von und an Humboldt sowie seiner Reisetagebücher...

Zum Projekt

Anpassungsstrategien der späten mitteleuropäischen Monarchie am preußischen Beispiel 1786 bis 1918

Die Forschung hat sich seit einigen Jahren wieder verstärkt der Geschichte der europäischen Monarchie zugewandt. Erst unlängst wurde die These eines seit der Französischen Revolution von 1789 zu verzeichnenden kontinuierlichen Niedergangs der Monarchie grundsätzlich angefochten. Die Monarchien seien ein historisches Phänomen von bislang unterschätzter Flexibilität und Leistungsfähigkeit gewesen,...

Zum Projekt

Bernd Alois Zimmermann-Gesamtausgabe. Historisch-kritische Ausgabe seiner Werke, Schriften und Briefe

Das von der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz, gemeinsam getragene Vorhaben „Bernd Alois Zimmermann-Gesamtausgabe. Historisch-kritische Ausgabe seiner Werke, Schriften und Briefe“ ist das erste musikwissenschaftliche Editionsvorhaben für die Musik nach 1945. Gegenstand des in enger Zusammenarbeit mit dem Musikarchiv...

Zum Projekt

Corpus Coranicum. Edition und Kommentar des Korans

Ziel des im Folgenden beschriebenen Vorhabens ist die Erarbeitung zweier grundlegender Desiderata der Koranforschung: eine kritischen Maßstäben genügende Edition des Korantextes und ein umfassender Kommentar des Korans, der diesen konsequent im Rahmen seines historischen Entstehungskontextes auslegt. Im Gegensatz zur derzeit allgemein verbreiteten Kairener Koranausgabe von 1923 soll das hier...

Zum Projekt

Corpus Inscriptionum Latinarum

Das Corpus Inscriptionum Latinarum erfasst die lateinischen Inschriften aus dem gesamten Raum des ehemaligen Imperium Romanum in geographischer und systematischer Ordnung; es ist seit seiner Begründung durch Theodor Mommsen die maßgebliche Dokumentation des epigraphischen Erbes der römischen Antike. Heute liegen vom Corpus Inscriptionum Latinarum ca. 180.000 Inschriften sowie Ergänzungsbände mit...

Zum Projekt

Corpus Vitrearum Medii Aevi

Das Corpus Vitrearum Medii Aevi, ein internationales Forschungsunternehmen, an dem sich alle europäischen Länder mit mittelalterlicher Glasmalerei, die USA und Kanada beteiligen, wurde wegen des sich ständig verschlechternden Erhaltungszustands von Glasmalereien 1952 ins Leben gerufen. Aufgaben des Vorhabens sind die Inventarisierung und Dokumentarisierung mittelalterlicher und – verstärkt in den...

Zum Projekt

Der Österreichische Bibelübersetzer. Gottes Wort deutsch

Im Rahmen des Projekts werden die Werke des sogenannten „Österreichischen Bibelübersetzers“, der rund 200 Jahre vor Luther eine umfassende Bibelübersetzung und Bibelkommentierung erstellte, ediert und erschlossen. Seit dem 14. Jahrhundert, dem „Jahrhundert der Laienbibel“, werden größere Teile der lateinischen Vulgata und der sie begleitenden exegetischen und katechetischen Erläuterungen immer...

Zum Projekt

Die alexandrinische und antiochenische Bibelexegese in der Spätantike

Das Akademieprojekt „Die alexandrinische und antiochenische Bibelexegese in der Spätantike“ erschließt durch kritische Editionen maßgeblicher Kommentare und Predigten zu alttestamentlichen Texten sowie vergleichende Untersuchungen einen zentralen Teil der Literatur des antiken Christentums – nämlich die Auslegung desjenigen Teils der christlichen Heiligen Schrift, den das Christentum mit seiner...

Zum Projekt

Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache. Das Wortauskunftssystem zur deutschen Sprache in Geschichte und Gegenwart

Das DWDS-Wörterbuch basiert auf dem sechsbändigen „Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache“ und weiteren Quellen, z. B. auf Teilen des „großen Wörterbuchs der deutschen Sprache“ des Dudenverlags. Es stellt dem Nutzer die Rechtschreibung nach neuestem Stand, die Aussprache als Audiofiles sowie vielfältige Angaben zur Form, Verwendung und Bedeutung von ca. 210.000 Stichwörtern zur...

Zum Projekt

Friedrich Schleiermacher in Berlin 1808–1834. Briefwechsel, Tageskalender, Vorlesungen

Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher (1768–1834) gehört zu den bedeutendsten Gestalten des geistigen Lebens in Deutschland in der klassischen Epoche um 1800. Sein Werk wirkt fächerübergreifend und international bis in die Gegenwart. Nach der Niederlage Preußens 1806 und der Auflösung der Hallenser Universität, wo er seit 1804 als Professor der Theologie und Philosophie sowie als...

Zum Projekt

Galen als Vollender, Interpret und Vermittler der antiken Medizin

Das Vorhaben „Galen als Vermittler, Interpret und Vollender der antiken Medizin“ ediert, übersetzt und kommentiert medizinische Texte von Galen, die – aus heutiger Sicht – im Spannungsfeld zwischen Natur- und Geisteswissenschaft stehen. Galen von Pergamon, der im 2. Jahrhundert n. Chr. in Rom unter anderem als medizinischer Berater Kaiser Marc Aurels wirkte, wurde mit seinem umfangreichen Œuvre...

Zum Projekt

Grundriss zur Geschichte der deutschen Dichtung aus den Quellen

Der Grundriss zur Geschichte der deutschen Dichtung aus den Quellen ist das mit dem Fach gleichzeitig entstandene und gewachsene Grundlagenwerk der deutschen Literaturgeschichtsforschung. Das Ziel ist die Erkundung und Aufbereitung aller wesentlichen historischen Fakten und Daten der deutschen Literaturentwicklung von ihrem Beginn bis zum Ende des 19. Jahrhunderts. Mit der chronologisch und nach...

Zum Projekt

Inscriptiones Graecae

Die Aufgabe des Vorhabens „Inscriptiones Graecae“ ist die nach Regionen und Landschaften gegliederte kritische Edition sämtlicher bekannten antiken griechischen Inschriften. 1903 wurde dieser Plan modifiziert. Seitdem beschränkt sich die Edition auf die Inschriften des griechischen Festlandes und der Inseln der Ägais, die als urkundliche Quellen für die Erforschung des griechischen Altertums...

Zum Projekt

Jahresberichte für deutsche Geschichte

Aufgabe des Projektes ist es, die deutsch- und fremdsprachigen Neuerscheinungen zu allen Sachbereichen der deutschen Geschichte auf der Grundlage des Autopsieprinzips möglichst vollständig zusammenzustellen und formal wie inhaltlich zu erschließen. Der Berichtszeitraum umfasst die Zeit vor Christi Geburt bis zur Gegenwart. Es wird die gesamte Palette wissenschaftlicher Publikationsformen erfasst...

Zum Projekt

Leibniz-Edition

Gottfried Wilhelm Leibniz (1646–1716) gilt als letzter Universalgelehrter. Entsprechend vielseitig und umfangreich ist das Werk, das er überwiegend unveröffentlicht hinterlassen hat. Bis heute existiert keine Gesamtausgabe, so dass die Forschung auf unzureichende Teilausgaben des 19. Jahrhunderts angewiesen ist. Das Vorhaben erarbeitet die Edition der Sämtlichen Schriften und Briefe von G. W....

Zum Projekt

Marx-Engels-Gesamtausgabe

Die "Marx-Engels-Gesamtausgabe" (MEGA) ist gemäß der 1992 revidierten Editionsrichtlinien die vollständige historisch-kritische Ausgabe der Veröffentlichungen, der Handschriften und des Briefwechsels von Karl Marx und Friedrich Engels. Die MEGA gliedert sich in vier Abteilungen: I. Werke, Artikel, Entwürfe; II. "Das Kapital" und Vorarbeiten; III. Briefwechsel; IV. Exzerpte, Notizen, Marginalien....

Zum Projekt

Marx-Engels-Gesamtausgabe. Fertigstellung in neukonzipierter Form

Die Marx-Engels-Gesamtausgabe (MEGA) ist die historisch-kritische Ausgabe sämtlicher Veröffentlichungen, der nachgelassenen Manuskripte und Entwürfe sowie des Briefwechsels von Karl Marx und Friedrich Engels.Werk und Nachlass werden hier erstmals vollständig und in authentischer Form dokumentiert, wie etwa die Manuskripte zur „Deutschen Ideologie“ und zum „Kapital“. Weiterhin werden bisher...

Zum Projekt