Germania Sacra. Die Kirche des Alten Reiches und ihre Institutionen

Aufgabe der „Germania Sacra“ ist die Erschließung und Veröffentlichung der vielfältigen und umfangreichen Überlieferung zur Geschichte der Kirche des Alten Reiches und ihrer Institutionen. Hierzu wird das Quellenmaterial aus Archiven und Bibliotheken in Form von Handbüchern publiziert. Die Handbücher bieten eine ausführliche Beschreibung der Diözesen, Domstifte, Säkularstifte und Klöster der...

Zum Projekt

Deutsche Inschriften des Mittelalters und der Frühen Neuzeit

Gegenstand des Projekts sind die vom frühen Mittelalter bis 1650 im deutschen Sprachraum entstandenen lateinischen und deutschen Inschriften. Als historische Textzeugnisse sind Inschriften vor allem deshalb von Interesse, weil sie oft sehr authentisch in ihrem ursprünglichen historischen Kontext überliefert sind. Für den genannten Zeitraum bieten die auf dauerhaftem...

Zum Projekt

Beta maṣāḥǝft: Manuscripts of Ethiopia and Eritrea

Die systematische Aufarbeitung des Wissens über äthiopische Handschriften ist das Ziel des Langzeitvorhabens “Die Schriftkultur des christlichen Äthiopiens: Eine multimediale Forschungsumgebung” (“Beta maṣāḥǝft: Manuscripts of Ethiopia and Eritrea”). Äthiopien liegt, kulturgeschichtlich gesehen, sowohl am Rande des “Christlichen Orients” als auch mitten in Afrika. Die Kultur ist deshalb...

Zum Projekt

Herausgabe der Schriften des Johannes von Damaskus. Die griechischen Lebensbeschreibungen des Johannes von Damaskus

Für die kritische Edition der griechischen Prosa-Schriften des byzantinischen Theologen Johannes von Damaskus (700- ca. 750) werden die authentischen und die ihm zugeschriebenen Werke bearbeitet, darunter auch der traditionell unter seinem Namen laufende Barlaam-Roman, dessen Edition 2008 abgeschlossen wurde. Koordiniert werden die Arbeiten von der Patristischen Kommission der Deutschen Akademien...

Zum Projekt

Deutsche Inschriften des Mittelalters und der Frühen Neuzeit

Gegenstand des Projekts sind die vom frühen Mittelalter bis 1650 im deutschen Sprachraum entstandenen lateinischen und deutschen Inschriften. Als historische Textzeugnisse sind Inschriften vor allem deshalb von Interesse, weil sie oft sehr authentisch in ihrem ursprünglichen historischen Kontext überliefert sind. Für den genannten Zeitraum bieten die auf dauerhaftem...

Zum Projekt

The role of culture in early expansions of humans

Von Afrika ausgehend breitete sich in den letzten 2 Millionen Jahren die Gattung Homo in verschiedenen Wanderungswellen nach Asien und Europa aus. Während der Lebensraum der Australopithecinen und frühen Menschenformen wie bei Organismen durch natürliche Bedingungen beschränkt war, erlaubten kulturelle Errungenschaften im Laufe der Menschwerdung neue Anpassungswege an die Umwelt. Das Projekt hat...

Zum Projekt

Inscriptiones Graecae

Die Aufgabe des Vorhabens „Inscriptiones Graecae“ ist die nach Regionen und Landschaften gegliederte kritische Edition sämtlicher bekannten antiken griechischen Inschriften. 1903 wurde dieser Plan modifiziert. Seitdem beschränkt sich die Edition auf die Inschriften des griechischen Festlandes und der Inseln der Ägais, die als urkundliche Quellen für die Erforschung des griechischen Altertums...

Zum Projekt

Europäische Traditionen – Enzyklopädie jüdischer Kulturen

Ziel des Projekts der Sächsischen Akademie der Wissenschaften „Europäische Traditionen – Enzyklopädie jüdischer Kulturen“ ist die Erschließung und begriffliche Durchdringung der jüdischen Lebenswelten in Europa von der Frühen Neuzeit bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts. Die Grundlage bildet die „Enzyklopädie jüdischer Geschichte und Kultur“. Das 2017 abgeschlossene Werk, das in sieben Bänden rund...

Zum Projekt