Permalink: https://agate.academy/id/PR.27.DE

Hallische Händel-Ausgabe

Die Hallische Händel-Ausgabe ist eine Kritische Gesamtausgabe der Werke Händels auf der Grundlage aller bekannten Quellen. Sie soll sowohl der Forschung als auch der Praxis dienen. Das Editorial Board ist international zusammengesetzt. Jeder Band enthält ein Vorwort, in dem über Entstehungsgeschichte und Überlieferung des Werkes berichtet wird und aufführungspraktische Fragen erörtert werden. Die Ausgaben von Vokalwerken enthalten eine wörtliche deutsche und, wenn nötig, auch eine englische Übersetzung des Gesangstextes. Geplant sind 116 Notenbände mit Kritischen Berichten und Faksimiles der Libretti bei Opern und Oratorien in 5 Serien sowie ca. 10 Bände Supplemente.

Personen

  • Prof. Dr. Wolfgang Hirschmann (Projektleiter/in)
  • Dr. Terence Best (Projektleiter/in)
  • Stephan Blaut M.A. (Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in)
  • Dr. Annette Landgraf (Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in)
  • Dr. Michael Pacholke (Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in)
  • Teresa Ramer-Wünsche M.A. (Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in)
  • Phillip Schmidt M.A. (Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in)
  • Hendrik Wilken M.A. (Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in)
Akronym
HHA
Laufzeit
1992-2023
Projekttyp
Edition

Verantwortlich für das Akademienprogramm

Sebastian Zwies M.A.

Geschäftsstelle Mainz
Union der deutschen Akademien der Wissenschaften
Geschwister-Scholl-Straße 2
55131 Mainz

Tel: 06131/218 528-17
E-Mail: sebastian.zwies@akademienunion.de